Banner



[Persönlicher Bereich]
Nächstes Spiel
ChriKy, 27.02.2012 18:09:19 Uhr
DSGStart in die Rückrunde
Am kommenden Samstag startet für Valla Verde mit dem Auswärtsspiel gegen Union 13 die Frühjahrssaison. Das ausgegebene Ziel ist vor allem eine ansprechende Leistung, wie sie im Testspiel gegen den RFC in Ansätzen erkennbar war. Um die Chance auf ein gutes Endresultat in der Tabelle zu wahren, ist allerdings auch ein Punktgewinn dringend von Nöten.

Zur Erinnerung: die erste Begegnung zwischen den beiden Mannschaften im September endete nach einem relativ unspektakulären Spiel 0:0-Unentschieden. Ein (objektiver!) Spielbericht ist unter diesem Link oder der Sektion "Spiele" abrufbar.


Union 13

Valla Verde C.F.
3.3.12 | 19:00 | Sportplatz Wr. Viktoria Maps


News
Benedikt, 06.01.2012 19:12:31 Uhr
NewsTransferkarussell dreht sich kaum

Präsident Wallner meldete sich jüngst mit einigen Neuigkeiten vom Transfermarkt, der bis Ende Jänner geöffnet ist:
"Glücklicherweise sieht es so aus, als ob es keine Abgänge geben wird. Sowohl Stefan Obrowsky als auch Phillip Ivellio-Vellin werden bis Ende dieser Saison bei Valla Verde bleiben. Andreas Farcas, der zuletzt ein halbes Jahr pausiert hat, dürfte wieder zurückkehren, doch genauere Gespräche müssen noch geführt werden. Auf der Torwart-Position scheint sich hingegen ein Tranfercoup abzuzeichnen: Bernhard Suschitzky (*16.06.1985), der schon gemeinsam mit Sebastian Hennig und unserem Ex-Spieler Markus Gruber bei Monte Rosso Calcio gespielt hat, verhandelt intensiv mit Kapitän Marolt."

Auch, wenn die Frühjahrssaison erst im März startet, könnte es bereits Anfang Februar zum ersten Testspiel gegen Royal Rainer kommen; auch hier gibt es noch keine genaueren Informationen.


News
vv, 19.12.2011 20:03:07 Uhr
News


News
Benedikt, 28.11.2011 00:07:19 Uhr
NewsRückblick

Wie in den Vorjahren gilt es, am Ende der Hinrunde einen prüfenden Blick auf die vergangenen Monate zu werfen. In der bisherigen Saison überwog leider das Negative eindeutig, obwohl ein akzeptabler Start hingelegt wurde.

Besonders die Abwehr konnte zu Beginn überzeugen: Valla Verde kassierte in den ersten sechs Spielen lediglich sieben Tore, was in der DSG ein Top-Wert ist. Leider litt aber auch die Defensivabteilung unter Verletzungen und Formtiefs; daher musste in den letzten vier Partien gleich zehn Mal der Ball aus dem Netz geholt werden.

Die Durchschlagskraft im Angriff war und ist weiterhin ein Manko der Grünen Hürde: mit zwölf Toren verfügt Valla Verde über die schwächste Offensive der Liga. An der Spitze der internen Torschützenliste liegen Resetarits (4) und Obrowsky (3). Allzu oft scheiterten die Gelb-Grünen an ihrer stark ausgeprägten Abschlussschwäche und zeigten Angst vor dem Torerfolg. Ungewöhnlicherweise litt auch die Ausbeute eines Torjägers wie Pablo Hofbauer darunter, denn er konnte sich bisher nicht in der Schützenliste verewigen.

Zu den positiven Entwicklungen zählt auf jeden Fall das Heranreifen des ehemaligen Flügelspielers Mayerhofer: in vergangenen Spielzeiten waren seine Aktionen innerhalb einer Partie großen Schwankungen unterworfen, doch er entwickelte sich immer mehr zu einer das Spiel an sich ziehenden Spielmacher-Persönlichkeit.


News
thomas, 25.11.2011 11:11:08 Uhr
NewsValla Verde überwintert auf Platz 9

Nach den letzten drei katastrophalen Spielen im November, in denen man zusammengezählt mit 0:8 unterlag, steht nun die lange Winterpause in der DSG 2.Klasse bevor.

Nachdem sich das Team zwischenzeitlich bereits auf Platz 4 verbessern konnte, befindet man sich nun wieder mitten im Kampf um den "Klassenerhalt". Die erste Saisonhälfte verlief also keineswegs nach Wunsch und die hoch gesteckten Ziele, die man noch vor Saisonbeginn definierte, scheinen nun unerreichbar. Nur mit einer außergewöhnlichen Siegesserie in der Rückrunde könnten die Top-2 erreicht werden, was den Aufstieg bedeuten würde. Der Rückstand beträgt jedoch nicht weniger als zehn Punkte.
Auf keinen Fall unbeachtet gelassen werden darf aber das Verletzungspech der letzten Wochen: nach Verletzungen von Marolt S., Marolt A., Hennig und Aeenechi, erkrankten auch wichtige Spieler wie Lahrmann, Memoli, Kasparovsky, Strahoda und einige mehr.

Die Stimmung im Team könnte zwar besser sein, die Hoffnung und der Glaube an das Unmögliche sind aber deutlich spürbar vorhanden. Nach zuletzt vielversprechenden Trainings scheint die Motivation langsam, aber sicher ins Team zurückzukehren. Das Team ist also schon heiß auf die ersten Frühjahresspiele in Eiseskälte!


 1  2  3  4 ... letzte 
Gehe zu (38 Seiten):